Im Jahr 1909 entstand mit der Anschaffung einer Handdruckspritze in Neerstedt die dritte Wehr in der Gemeinde Dötlingen. Die Freiwillige Feuerwehr Neerstedt existiert offiziell seit 1933. Zunächst im und am Rathaus untergebracht, steht das Feuerwehrhaus seit 2004 im Gewerbegebiet "Auf dem Brink". 

Das Neerstedter Einsatzgebiet umfasst nicht nur einen der größten Orte in der Gemeinde Dötlingen, sondern auch die Fachklinik Oldenburger Land und die Müllumschlagstation des Landkreises Oldenburg. Alten- und Pflegeheime fallen ebenso in die Zuständigkeit der Neerstedter Stützpunktwehr, wie eine Vielzahl an Gewerbebetrieben und großen Waldgebieten.

Wie auch die Wehren aus Brettorf und Dötlingen ist die Neerstedter Feuerwehr für die Brandbekämpfung und einfache technische Hilfeleistung zuständig. Zusätzlich ist sie mit schwerem technischen Gerät zur erweiterten technischen Hilfeleistung (z.B. Verkehrsunfälle) ausgestattet und rückt hierbei zu Einsätzen in das gesamte Gemeindegebiet aus.