(JaWi) Sieben Jugendfeuerwehrmitgliedern aus der Gemeinde Dötlingen wurde am 15. Juni in Leer (Ostfriesland) das höchste Abzeichen der Deutschen Jugendfeuerwehr verliehen. Knapp drei Monate lang hatten sich die Jungen und Mädchen mit ihren Betreuern auf die Abnahme der sogenannten Leistungsspange vorbereitet.

(JaWi) Am 29. März unternahm die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Dötlingen ihren traditionellen Frühjahrsausflug zum Spaßschwimmen. Nachdem in den letzten Jahren die Freizeitbäder in Bispingen und Herford besucht wurden, ging es dieses Mal für die 13 Mädchen und Jungen und fünf Betreuer in den Center Parc nach Tossens.

(JaWi) Am 1. Februar fand die mittlerweile elfte Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr (JF) der Gemeinde Dötlingen im Neerstedter Feuerwehrhaus statt. Beim Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres waren neben den Jugendlichen auch deren Eltern gern gesehen.

 
Die Jugendfeuerwehr Neerstedt wurde im Mai 1991 gegründet, hauptsächlich um dem Nachwuchsmangel in den drei Ortswehren entgegenzuwirken. Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren, egal ob männlich oder weiblich, aus dem gesamten Gemeindegebiet Dötlingens, können hier zwei Stunden in der Woche ihre Freizeit verbringen.
 
Der Dienst in der Jugendfeuerwehr ist sehr abwechslungsreich gestaltet, neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung stehen auch Sport- und Freizeitaktivitäten auf dem Programm. Hierzu gehören die Teilnahme an Wettbewerben auf Landkreisebene, z.B. ein Volleyball- und Schwimmturnier, der Bundeswettkampf (bestehend aus 2 Teilen: A Löschangriff, B Staffellauf), ein Spiel ohne Grenzen sowie ein Orientierungsmarsch. Seit 1992 nehmen die Jugendlichen aus der Gemeinde jedes Jahr in den Sommerferien an einem Zeltlager zusammen mit anderen Jugendfeuerwehren teil. Die Zeltlager finden im jährlichen Wechsel auf Kreis-, Bezirks- oder Landesebene statt, aber auch selbst organisierte Lager finden immer mehr Anklang.
 
Die Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Dötlingen hat derzeit ca. 25 Mitglieder und acht Betreuer, darunter Jugendwart Jost Poppe und Stellvertreter Tim Padeken. Der wöchentliche Dienst findet außer in den Sommerferien jeden Samstag zwischen 14 und 16 Uhr statt (in den Wintermonaten zwischen November bis Anfang März 14-tägig). Treffpunkt ist das Feuerwehrhaus in Neerstedt. Ein Fahrdienst ab Dötlingen (Feuerwehrhaus) über Aschenstedt (Dorfplatz) und Brettorf (Feuerwehrhaus) hin- und zurück ist gewährleistet. Abfahrt ist jeweils eine Viertelstunde vor Dienstbeginn. Während der Samstagsdienste sind Interessierte (gerne auch mit Eltern) immer herzlich willkommen und eingeladen, einen oder mehrere „Schnupperdienste“ mitzumachen.
 
Die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr ist freiwillig und beitragsfrei. Jedem Mitglied wird kostenlos die vorgeschriebene Schutzausrüstung bestehend aus zweiteiligem JF-Kombinationsanzug, JF-Schutzhelm, Schutzhandschuhen und Sicherheitsschuhen über die Länge seiner Mitgliedschaft zur Verfügung gestellt. Eine Übernahme in die aktive Feuerwehr ist ab dem 16. Lebensjahr möglich, parallel kann man aber bis zum 18. Lebensjahr Mitglied der Jugendfeuerwehr bleiben.
 
Bei Interesse oder Fragen erreichen Sie die Verantwortlichen per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!