(JaWi) Nicht selten ist handwerkliches Geschick bei den Einsätzen der Feuerwehr gefragt. Frei nach dem Motto „Früh übt sich, wer ein Meister werden will“ durften auch die Mitglieder der Kinderfeuerwehr der Gemeinde Dötlingen am 7. Mai ihr handwerkliches Können unter Beweis stellen.

Running sport media | Air Jordan

Im Dötlinger Feuerwehrhaus erhielten die Mädchen und Jungen – passend zum bevorstehenden Muttertag – die Aufgabe, Rohbernsteine zu bearbeiten und daraus Kettenanhänger zu fertigen. Kinderfeuerwehrwartin Silke Bleckwehl hatte rund 30 dieser Schmucksteine von der PrinWest Handelsagentur aus dem sächsischen Taucha als Spende erhalten.

Mit verschiedenen Sorten Schleifpapier, das Garms Baustoffe aus Aschenstedt freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte, konnten die Kinder ihre Steine zunächst vorbehandeln. Als Betreuer übernahmen Herbert Aschenbeck und Jakub Giec die weitere Bearbeitung der Steine an der Schleifmaschine. Im Anschluss waren die Nachwuchsfeuerwehrkräfte erneut an der Reihe und durften ihren Bernstein mit Watte und Zahnpasta polieren.

Nachdem zum Schluss ein Loch für die Kette in den fertigen Anhänger gebohrt wurde, durften die Mädchen und Jungen ihre Werkstücke als Geschenk verpacken und mit nach Hause nehmen.