Jeweils über eine Wärmebildkamera auf ihren Tanklöschfahrzeugen verfügen die drei Ortswehren der Gemeinde Dötlingen. Diese werden insbesondere zur besseren Orientierung und Suche nach Vermissten in verrauchten Räumen eingesetzt. Auch bei der Erfassung von Glutnestern oder Leckagen finden sie Anwendung.

Die Kameras der Typen ISG X380 und Flir K55 wurden speziell für den Feuerwehreinsatz entwickelt. Sie sind robust gebaut und dank nur weniger Tasten sehr einfach zu Bedienen. Durch eine Foto- und Video-Funktion können während des Einsatzes Bilder angefertigt werden, die zur Einsatzbesprechung auf einen Computer übertragen werden können. Die Kameras sind außerdem mit einer Zoom-Funktion, Temperaturanzeigen sowie Anzeigen für Zeit, Datum und Batterieladestatus ausgestattet.

Ein besonderes Highlight der Kameras sind die verschiedenen Farbeinstellungen für den Bildschirm, mit denen die unterschiedlichen Temperaturen je nach Einsatzfall passend dargestellt werden können.


2006 wurde mit der ARGUS 3 erstmals eine Wärmebildkamera beschafft
url clone | NIKE RUNNING SALE