Die Checkbox ist ein Gerät zur elektronischen Atemschutzüberwachung, mit dem es möglich ist eine papierlose Atemschutzüberwachung durchzuführen. Das Unternehmen ExxonMobil beschaffte die Boxen für alle drei Ortswehren der Gemeinde Dötlingen.

Jeder Atemschutzgeräteträger der Gemeinde besitzt einen Chip, in dem der Name des jeweiligen Trägers gespeichert ist. Durch Drücken des Chips an den Lesekopf der Checkbox registriert diese den Träger und stellt so die Trupps (zwei oder drei Kräfte) zusammen. Diese können dann jeweils als Einsatz-, Sicherheits- oder Bereitschaftstrupp eingesetzt werden.

Die Einstellungen bezüglich Einsatzzeit und Flaschengröße sind bereits im Gerät vorprogrammiert und werden automatisch berücksichtigt. In bestimmten Abständen schlägt die Checkbox Alarm und fordert so zur Druckabfrage auf. Während des gesamten Einsatzes ist es möglich den Druck nach unten zu korrigieren, nicht jedoch nach oben. Das Gerät berechnet nach einer solchen Korrektur selbstständig die noch verbliebene Einsatzzeit neu. Ist der Einsatz beendet, so müssen sich alle Atemschutzträger am Gerät mit ihrem Chip wieder ausloggen. Später kann dann die Einsatzdokumentation am Computer heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Air Jordan 1