(JaWi) Der Tierschauverein Wildeshausen hatte über 160 Jahre bestand, bevor er sich in diesem Jahr auflöste. Das restliche Vermögen des Vereins kam nun der Jugendarbeit der Jugendfeuerwehren der Stadt Wildeshausen und der Gemeinde Dötlingen zugute. Jeweils 970 Euro überreichten der Vorsitzende Herbert Haske und Kassenwart Hartmut Franz symbolisch in Form eines Schecks an die beiden Jugendwarte Frederick Kazuch (Ortsfeuerwehr Wildeshausen) und Jost Poppe (Ortsfeuerwehr Neerstedt).

Das Geld fließt an die jeweiligen Fördervereine der Feuerwehren. Der Tierschauverein hatte sich aufgrund schwindender Mitgliederzahlen und immer strengeren rechtlichen Rahmenbedingungen für Tierschauen nach Beschluss der Mitgliederversammlung aufgelöst. Herbert Haske betonte, der Verein wolle die Jugendarbeit der Feuerwehren unterstützen, da die Wehren dem Verein immer unterstützend zur Seite gestanden hätten.